Franck Sastre

Begegnungen: Natur und Kultur

13. März - 3. April 2018

Empfang: Donnerstag, 15. März 2018, 18-20 Uhr

Anfragen

Farbe und Empfindung sind in den Werken von nahezu grenzenlos Franck Sastre. Auf den ersten Blick ist der Betrachter verblüfft über die Variationen in Linien und Texturen, die seine dynamischen Kompositionen dominieren. Mächtige, weibliche Figuren der modernen Gesellschaft bilden den Großteil von Sastres Sujets. Unter Verwendung einer Vielzahl von Medien, darunter schwarze Tinte, Bleistift, Collage und Aquarell auf Holzbrett und Leinwand, stellt Sastre gerufene Frauen dar 'Azalee'„Iana“, und 'Makeda' mit Freiheit in Farbe und Muster, die emotionale Lebendigkeit dem naturalistischen Ausdruck vorziehen. Abwechselnde dicke und dünne Linien verbinden sich mit geometrischen Formen, die nahtlos an die Werke von Dali, Basquiat und Kandinsky erinnern. 
 
Inspiriert von der Kunst von Sastres aktuellem Wohnsitz in Spanien bestimmen häufig Primärfarben wie Rot, Schwarz und Gelb die Palette seiner Kompositionen. Während seines gesamten Oeuvres verleiht Sastre seinen Motiven Posen und Blicke, die dem Betrachter Entscheidungsfreiheit einflößen. Seine Figuren sind kraftvoll, furchtlos und anmutig zugleich. Das artist erklärt: „In meinen Bildern sehe ich die Menschen meiner Gesellschaft in ihren unterschiedlichen Formen und Farben und ich hoffe, dass meine Betrachter die gleiche Bewunderung für diese Kultur empfinden wie ich.“

Vergangene Ausstellungen anzeigen

Franck Sastre

Begegnungen: Natur und Kultur

13. März - 3. April 2018

Empfang: Donnerstag, 15. März 2018, 18-20 Uhr

Makeda
Makeda

Mischtechnik auf Leinwand
55,5" x 39,5"

Anfragen Katalog ansehen

Farbe und Empfindung sind in den Werken von nahezu grenzenlos Franck Sastre. Auf den ersten Blick ist der Betrachter verblüfft über die Variationen in Linien und Texturen, die seine dynamischen Kompositionen dominieren. Mächtige, weibliche Figuren der modernen Gesellschaft bilden den Großteil von Sastres Sujets. Unter Verwendung einer Vielzahl von Medien, darunter schwarze Tinte, Bleistift, Collage und Aquarell auf Holzbrett und Leinwand, stellt Sastre gerufene Frauen dar 'Azalee'„Iana“, und 'Makeda' mit Freiheit in Farbe und Muster, die emotionale Lebendigkeit dem naturalistischen Ausdruck vorziehen. Abwechselnde dicke und dünne Linien verbinden sich mit geometrischen Formen, die nahtlos an die Werke von Dali, Basquiat und Kandinsky erinnern. 
 
Inspiriert von der Kunst von Sastres aktuellem Wohnsitz in Spanien bestimmen häufig Primärfarben wie Rot, Schwarz und Gelb die Palette seiner Kompositionen. Während seines gesamten Oeuvres verleiht Sastre seinen Motiven Posen und Blicke, die dem Betrachter Entscheidungsfreiheit einflößen. Seine Figuren sind kraftvoll, furchtlos und anmutig zugleich. Das artist erklärt: „In meinen Bildern sehe ich die Menschen meiner Gesellschaft in ihren unterschiedlichen Formen und Farben und ich hoffe, dass meine Betrachter die gleiche Bewunderung für diese Kultur empfinden wie ich.“

Makeda
Makeda
Azalee
Azalee
Tan Tan
Tan-Tan
Iana
Iana
Anfragen Katalog ansehen

Sehen Sie sich die vergangenen Ausstellungen von Franck Sastre an

Begegnungen: Natur und Kultur | 13. März - 3. April 2018

Die Unendlichkeit der Gedanken
50" x 50" - Acryl auf Leinwand