Claudia Mayer Mallenau

Bruch mit dem Realismus

2. September - 22. September 2017

Empfang: Donnerstag, 7. September 2017, 18–20 Uhr

Anfragen

Die großen, kraftvollen Portraits des österreichischen artist Claudia Mayer Mallenau präsentieren ein solides Gespür für Komposition mit einer fast beunruhigenden Fähigkeit, die vielen inneren Schichten des Themas offenzulegen. Während ihre Bilder in Umfang und Ausführung modern sind, hält sie an der Tradition fest, dass ein Porträt eine Geschichte erzählt, etwa woher die Person kommt oder welche emotionalen Erfahrungen ihre Interaktion mit der Welt geprägt haben. In jedem Werk kombiniert sie meisterhaft Farbe, Form und Textur mit einer ausgeprägten expressionistischen Neigung, um starke Emotionen zu vermitteln.
 
Mayer-Mallenau arbeitet im Collageformat und verwendet Kohle, Acryl, Messer und kleine Zeitungsausschnitte, um komplexe, alternative Realitäten zu schaffen, die dem Betrachter einen Einblick in die Seele des Motivs geben. Tatsächlich werden für Mayer-Mallenau Stil und Technik Teil der Gesamtbedeutung ihrer Arbeit: Bei näherer Betrachtung löst sich das Porträt als Ganzes auf und der Betrachter erkennt, dass das Bild aus vielen, vielen winzigen Teilen besteht. Wie Mayer-Mallenau sagt: „Es gibt immer eine zweite Wahrheit, immer zwei Seiten einer Medaille.“

Vergangene Ausstellungen anzeigen

Claudia Mayer Mallenau

Bruch mit dem Realismus

2. September - 22. September 2017

Empfang: Donnerstag, 7. September 2017, 18–20 Uhr

Rebel
Rebell

Acryl, Collage und Mischtechnik auf Leinwand
79" x 39,5"

Anfragen Katalog ansehen

Die großen, kraftvollen Portraits des österreichischen artist Claudia Mayer Mallenau präsentieren ein solides Gespür für Komposition mit einer fast beunruhigenden Fähigkeit, die vielen inneren Schichten des Themas offenzulegen. Während ihre Bilder in Umfang und Ausführung modern sind, hält sie an der Tradition fest, dass ein Porträt eine Geschichte erzählt, etwa woher die Person kommt oder welche emotionalen Erfahrungen ihre Interaktion mit der Welt geprägt haben. In jedem Werk kombiniert sie meisterhaft Farbe, Form und Textur mit einer ausgeprägten expressionistischen Neigung, um starke Emotionen zu vermitteln.
 
Mayer-Mallenau arbeitet im Collageformat und verwendet Kohle, Acryl, Messer und kleine Zeitungsausschnitte, um komplexe, alternative Realitäten zu schaffen, die dem Betrachter einen Einblick in die Seele des Motivs geben. Tatsächlich werden für Mayer-Mallenau Stil und Technik Teil der Gesamtbedeutung ihrer Arbeit: Bei näherer Betrachtung löst sich das Porträt als Ganzes auf und der Betrachter erkennt, dass das Bild aus vielen, vielen winzigen Teilen besteht. Wie Mayer-Mallenau sagt: „Es gibt immer eine zweite Wahrheit, immer zwei Seiten einer Medaille.“

Rebel
Rebell
Cosmo
Kosmo
Matrix
Matrix
Danse
Tanz
Anfragen Katalog ansehen

Sehen Sie sich vergangene Ausstellungen von Claudia Mayer-Mallenau an

Bruch mit dem Realismus | 2. September – 22. September 2017

Die Unendlichkeit der Gedanken
50" x 50" - Acryl auf Leinwand