Noelle Kristine

Bruch mit dem Realismus

2. September - 22. September 2017

Empfang: Donnerstag, 7. September 2017, 18–20 Uhr

Anfragen

Noelle Kristines Leuchtende Fotografien fangen die reiche Textur und emotionale Wirkung isolierter Landschaften ein. Sie reist alleine in entlegene Regionen auf der ganzen Welt und nutzt die Fotografie als Mittel zum Geschichtenerzählen – über die Pracht der natürlichen Umgebung, aber auch über die Einsamkeit der Reise. Ihre technisch präzisen Fotografien sind eine akribische Studie sowohl natürlicher als auch persönlicher Veränderungen.
 
Noelle Kristines Eine Yosemite-Reflexion ist eine eng beschnittene Komposition, in der natürliche Farbtöne mit jenseitiger Intensität nachhallen. In Schattentanzartist dokumentiert das dramatische Spiel von Licht und Farbe in ihrem bereisten Gelände, bevor es das Bild digital manipuliert, um es selbst zu spiegeln. Diese Veränderung ist auch ein Eingriff, eine Möglichkeit, ihre Präsenz in eine ansonsten unmöglich unberührte Landschaft einzufügen. Sand schneiden ist ein seltenes figuratives Bild; Die abgelegene Szenerie wird spielerisch durch eine einzelne springende Figur aktiviert, deren rätselhafte Präsenz die Feierlichkeit der Aussicht konterkariert. 

Vergangene Ausstellungen anzeigen

Noelle Kristine

Bruch mit dem Realismus

2. September - 22. September 2017

Empfang: Donnerstag, 7. September 2017, 18–20 Uhr

Shadow Dance
Schattentanz

Fotografie auf Hahnemühle-Papier
20" x 30"

Anfragen Katalog ansehen

Noelle Kristines Leuchtende Fotografien fangen die reiche Textur und emotionale Wirkung isolierter Landschaften ein. Sie reist alleine in entlegene Regionen auf der ganzen Welt und nutzt die Fotografie als Mittel zum Geschichtenerzählen – über die Pracht der natürlichen Umgebung, aber auch über die Einsamkeit der Reise. Ihre technisch präzisen Fotografien sind eine akribische Studie sowohl natürlicher als auch persönlicher Veränderungen.
 
Noelle Kristines Eine Yosemite-Reflexion ist eine eng beschnittene Komposition, in der natürliche Farbtöne mit jenseitiger Intensität nachhallen. In Schattentanzartist dokumentiert das dramatische Spiel von Licht und Farbe in ihrem bereisten Gelände, bevor es das Bild digital manipuliert, um es selbst zu spiegeln. Diese Veränderung ist auch ein Eingriff, eine Möglichkeit, ihre Präsenz in eine ansonsten unmöglich unberührte Landschaft einzufügen. Sand schneiden ist ein seltenes figuratives Bild; Die abgelegene Szenerie wird spielerisch durch eine einzelne springende Figur aktiviert, deren rätselhafte Präsenz die Feierlichkeit der Aussicht konterkariert. 

Shadow Dance
Schattentanz
Sunshine Hits the Dunes
Sonnenschein trifft die Dünen
A Yosemite Reflection
Eine Yosemite-Reflexion
Slicin' Sand
Sand schneiden
Anfragen Katalog ansehen

Sehen Sie sich die vergangenen Ausstellungen von Noelle Kristine an

Bruch mit dem Realismus | 2. September – 22. September 2017

Die Unendlichkeit der Gedanken
50" x 50" - Acryl auf Leinwand