Margret Carde

Das Leben ist nur ein Traum

22. Mai - 12. Juni 2018

Empfang: Donnerstag, 24. Mai 2018, 18-20 Uhr

Anfragen

Margret Cardes Die Arbeit erforscht die Erfahrung von Farbe, wie sie in jenen seltenen, flüchtigen Momenten erscheint, die sich uns einprägen. Obwohl sie ursprünglich aus einem Blick auf die Realität entstanden sind, nehmen die Gemälde im Laufe des Entstehungsprozesses langsam eine flüchtige, surreale Lichtqualität an, die dazu dient, eine äußere Bestätigung der inneren Realität oder eines Gefühls hervorzurufen, anstatt nur eine Momentaufnahme der Welt zu sein. Aus dem traumhaften Dunst, den Carde erzeugt, entstehen nicht nur Glücksgefühle, sondern auch düstere, melancholische Sehnsucht nach den erhabenen Gefühlen, die solche flüchtigen Momente des Lichts und der Aufmerksamkeit hervorrufen können, die einen für einen kurzen Moment aus der Monotonie des Alltagslebens reißen. Auf diese Weise lässt sie in ihren Bildern Elemente der Realität zu Seelenerfahrungen werden.

Cardes Arbeit wurde während ihrer Karriere mit viel Beifall aufgenommen. Sie erhielt ein Einzelkünstlerstipendium der National Endowment for the Arts und wurde vom World Print Competition mit dem Sonderausgaben-Kaufpreis ausgezeichnet. Darüber hinaus befinden sich ihre Gemälde in Privatsammlungen weltweit und in Museumssammlungen, darunter das Museum of Modern Art in San Francisco und das Aachenbach. 

Vergangene Ausstellungen anzeigen

Margret Carde

Das Leben ist nur ein Traum

22. Mai - 12. Juni 2018

Empfang: Donnerstag, 24. Mai 2018, 18-20 Uhr

Arno
Arno

Öl auf Leinwand
24" x 36"

Anfragen Katalog ansehen

Margret Cardes Die Arbeit erforscht die Erfahrung von Farbe, wie sie in jenen seltenen, flüchtigen Momenten erscheint, die sich uns einprägen. Obwohl sie ursprünglich aus einem Blick auf die Realität entstanden sind, nehmen die Gemälde im Laufe des Entstehungsprozesses langsam eine flüchtige, surreale Lichtqualität an, die dazu dient, eine äußere Bestätigung der inneren Realität oder eines Gefühls hervorzurufen, anstatt nur eine Momentaufnahme der Welt zu sein. Aus dem traumhaften Dunst, den Carde erzeugt, entstehen nicht nur Glücksgefühle, sondern auch düstere, melancholische Sehnsucht nach den erhabenen Gefühlen, die solche flüchtigen Momente des Lichts und der Aufmerksamkeit hervorrufen können, die einen für einen kurzen Moment aus der Monotonie des Alltagslebens reißen. Auf diese Weise lässt sie in ihren Bildern Elemente der Realität zu Seelenerfahrungen werden.

Cardes Arbeit wurde während ihrer Karriere mit viel Beifall aufgenommen. Sie erhielt ein Einzelkünstlerstipendium der National Endowment for the Arts und wurde vom World Print Competition mit dem Sonderausgaben-Kaufpreis ausgezeichnet. Darüber hinaus befinden sich ihre Gemälde in Privatsammlungen weltweit und in Museumssammlungen, darunter das Museum of Modern Art in San Francisco und das Aachenbach. 

Arno
Arno
Late Afternoon Rain
Regen am späten Nachmittag
Bosque Morning
Bosque-Morgen
The Lemon Fair in Autumn
Die Zitronenmesse im Herbst
The Marsh at Dusk
Der Sumpf in der Abenddämmerung
Summer Haze
Sommerdunst
Volunteers
Freiwillige
Into Grace
In die Gnade
High Desert
Hohe Wüste
Lemon Fair Musings
Lemon Fair Musings
South to the Sandias
Südlich zu den Sandias
Zen Passage
Zen-Passage
Summer Showers
Sommerschauer
Over the Next Rise
Über den nächsten Anstieg
Anfragen Katalog ansehen

Sehen Sie sich die vergangenen Ausstellungen von Margret Carde an

Das Leben ist nur ein Traum | 22. Mai - 12. Juni 2018

Die Unendlichkeit der Gedanken
50" x 50" - Acryl auf Leinwand