Simon Schwarz

Die gesättigte Palette

3. Mai - 24. Mai 2022

Empfang: Donnerstag, 5. Mai 2022, 18-20 Uhr

Anfragen Katalog ansehen

Keines der Gemälde von Simon Schwarz einen Namen haben: Jeder Betrachter sieht etwas ganz anderes als der andere, und Schwarz macht sich das zu eigen. Ihre erste Ausstellung fand 2018 in einem Café in ihrer Heimat Deutschland statt. Seitdem hat Schwarz aus ihrer anfänglichen besonderen Leidenschaft eine Vollzeitkarriere gemacht. Ihr Erfolg auf diesem Weg zeigt sich darin, dass alle ihre Bilder dieser Ausstellung innerhalb von sieben Tagen verkauft wurden, obwohl die Ausstellung acht Wochen dauern sollte. Vollzeitmaler zu werden, ist der natürliche Höhepunkt von Schwarzs lebenslanger Liebe zum Zeichnen und Malen.

Schwarzs Arbeit wird hauptsächlich von ihren viszeralen Gefühlen und intuitiven Körperbewegungen geleitet. In ihrer Vergangenheit hat Schwarz auch Lieder geschrieben, und ihr Interesse an Musik ist in ihren rhythmischen Gemälden unbestreitbar präsent. Es ist leicht, sich im Fluss von Schwarzs Schlangenlinien oder manipulierten Texturen zu verlieren. Kein neues Gemälde von ihr ist wie das letzte, was jedes zu einer einzigartigen Reflexion ihrer Inspiration und Emotion macht. Sie identifiziert sich am meisten mit zeitgenössischer abstrakter Malerei und gehört einem lokalen artists-Netzwerk in ihrer Heimatstadt in Deutschland an. Schwarz hat sich ihre Techniken auch selbst beigebracht und arbeitet in einem zutiefst persönlichen Umfeld, das es ihr ermöglicht, mit einer Vielzahl von Techniken und Stilen zu experimentieren. Insgesamt zielt Schwarz darauf ab, durch ihre Bilder positive Energie zu vermitteln – den Betrachter zu ermöglichen, tief einzutauchen und alles Negative loszulassen.

Vergangene Ausstellungen anzeigen

Simon Schwarz

Die gesättigte Palette

3. Mai - 24. Mai 2022

Empfang: Donnerstag, 5. Mai 2022, 18-20 Uhr

Untitled 18
Ohne Titel 18

Acryl auf Leinwand
47" x 39,5"

Anfragen Katalog ansehen

Keines der Gemälde von Simon Schwarz einen Namen haben: Jeder Betrachter sieht etwas ganz anderes als der andere, und Schwarz macht sich das zu eigen. Ihre erste Ausstellung fand 2018 in einem Café in ihrer Heimat Deutschland statt. Seitdem hat Schwarz aus ihrer anfänglichen besonderen Leidenschaft eine Vollzeitkarriere gemacht. Ihr Erfolg auf diesem Weg zeigt sich darin, dass alle ihre Bilder dieser Ausstellung innerhalb von sieben Tagen verkauft wurden, obwohl die Ausstellung acht Wochen dauern sollte. Vollzeitmaler zu werden, ist der natürliche Höhepunkt von Schwarzs lebenslanger Liebe zum Zeichnen und Malen.

Schwarzs Arbeit wird hauptsächlich von ihren viszeralen Gefühlen und intuitiven Körperbewegungen geleitet. In ihrer Vergangenheit hat Schwarz auch Lieder geschrieben, und ihr Interesse an Musik ist in ihren rhythmischen Gemälden unbestreitbar präsent. Es ist leicht, sich im Fluss von Schwarzs Schlangenlinien oder manipulierten Texturen zu verlieren. Kein neues Gemälde von ihr ist wie das letzte, was jedes zu einer einzigartigen Reflexion ihrer Inspiration und Emotion macht. Sie identifiziert sich am meisten mit zeitgenössischer abstrakter Malerei und gehört einem lokalen artists-Netzwerk in ihrer Heimatstadt in Deutschland an. Schwarz hat sich ihre Techniken auch selbst beigebracht und arbeitet in einem zutiefst persönlichen Umfeld, das es ihr ermöglicht, mit einer Vielzahl von Techniken und Stilen zu experimentieren. Insgesamt zielt Schwarz darauf ab, durch ihre Bilder positive Energie zu vermitteln – den Betrachter zu ermöglichen, tief einzutauchen und alles Negative loszulassen.

Untitled 18
Ohne Titel 18
Untitled 4
Ohne Titel 4
Untitled 6
Ohne Titel 6
Untitled 11
Ohne Titel 11
Untitled 5
Ohne Titel 5
Untitled 22
Ohne Titel 22
Untitled 19
Ohne Titel 19
Untitled 28
Ohne Titel 28
Anfragen Katalog ansehen

Vergangene Ausstellungen von Simone Schwarz ansehen

Die gesättigte Palette | 3. Mai - 24. Mai 2022

Die Unendlichkeit der Gedanken
50" x 50" - Acryl auf Leinwand