Die Natur spricht

2. April – 23. April 2024 | Empfang: 4. April 2024, 18–20 Uhr

Agora Gallery freut sich bekannt zu geben Die Natur spricht, eine Gruppenausstellung mit Gemälden, die die unberührte Schönheit des Naturreichs darstellen. Die Auswahl umfasst Werke auf Leinwand, Holztafel und Papier, die in Öl und verschiedenen wasserbasierten Medien ausgeführt wurden. Grün- und Blautöne dominieren die Farbpalette, sei es im türkisfarbenen Wasser des Meeres, im smaragdgrünen Laub der Wälder oder in den Sittich- und Farnverläufen eines Hügels, und bieten ein immersives Erlebnis der Ruhe.

Römische Götterskulpturen beschwören Visionen von dekadenten Gärten herauf, vielleicht in verlassenen Villen irgendwo auf dem italienischen Land, wo Wildblumen und Unkraut ihr rechtmäßiges Eigentum zurückerobern. Wunderschöne Gärten, idyllische Rückzugsorte mit prächtigen Blüten, ein schwarzer Schwan, die Zweige einer Weide in einem Park – alles zelebriert die Pracht der Natur.

Selbst wenn sie anwesend sind, übernehmen menschliche Figuren sekundäre Rollen und existieren ausschließlich in Korrelation mit ihrer Umgebung. Sie treten im fernen Hintergrund zurück und stehen als stille Beobachter da. Endlich frei von ihrem künstlichen Gegenstück, hallt die Stimme der Natur durch die Täler, Wälder, Himmel und Ozeane und entfesselt ihre volle Heilkraft. Da uns die Worte fehlen, beugen wir uns vor der unendlichen Beredsamkeit der Natur und schweigen ausnahmsweise.

Andy Warhol
Die Unendlichkeit der Gedanken
50" x 50" - Acryl auf Leinwand