Anita Birkenfeld

Wege

26. September - 17. Oktober 2017

Empfang: Donnerstag, 28. September 2017, 18-20 Uhr

Anfragen

Die einzigartigen Skulpturen von Anita Birkenfeld bewegen sich auf dem schmalen Grat zwischen zum Nachdenken anregen und ein rein angenehmes visuelles Erlebnis bieten. Birkenfeld untersucht den Körper: Sie stellt ihn in markanten ikonischen Posen dar, wie er sich dreht und in sich zusammenfaltet und in Ruhe ist. Ihren Figuren fehlen oft Gliedmaßen oder Köpfe, was es ihr ermöglicht, sich auf die inhärent skulpturalen Qualitäten bestimmter Körperteile zu konzentrieren. Birkenfeld untersucht auch die Art und Weise, wie Kleidung von der menschlichen Figur bewohnt und beeinflusst wird. Sie formt leere Kleidungsstücke, die an unsichtbaren Menschen zu hängen scheinen. Diese Befragung der Materialität und die Übertragung von weichem Stoff in harte Bronze ist das Herzstück von Birkenfelds artistic-Praxis. Beim Arbeiten setzt sie Linien in Ton – was in der realen Welt eine momentane Falte ist, ist in ihrer Skulptur der Ewigkeit verpflichtet. Jeder Grat ist ein Dokument ihrer Sichtweise und ihres damaligen Gedankengangs. Ihre Arbeiten sind sensibel umgesetzt und den Eigenarten echter Kleidungsstücke treu. Birkenfeld wurde in Polen geboren und lebt und arbeitet heute in Israel.

Vergangene Ausstellungen anzeigen

Anita Birkenfeld

Wege

26. September - 17. Oktober 2017

Empfang: Donnerstag, 28. September 2017, 18-20 Uhr

Classical
Klassisch

Bronze
17,5" x 9,5"

Anfragen Katalog ansehen

Die einzigartigen Skulpturen von Anita Birkenfeld bewegen sich auf dem schmalen Grat zwischen zum Nachdenken anregen und ein rein angenehmes visuelles Erlebnis bieten. Birkenfeld untersucht den Körper: Sie stellt ihn in markanten ikonischen Posen dar, wie er sich dreht und in sich zusammenfaltet und in Ruhe ist. Ihren Figuren fehlen oft Gliedmaßen oder Köpfe, was es ihr ermöglicht, sich auf die inhärent skulpturalen Qualitäten bestimmter Körperteile zu konzentrieren. Birkenfeld untersucht auch die Art und Weise, wie Kleidung von der menschlichen Figur bewohnt und beeinflusst wird. Sie formt leere Kleidungsstücke, die an unsichtbaren Menschen zu hängen scheinen. Diese Befragung der Materialität und die Übertragung von weichem Stoff in harte Bronze ist das Herzstück von Birkenfelds artistic-Praxis. Beim Arbeiten setzt sie Linien in Ton – was in der realen Welt eine momentane Falte ist, ist in ihrer Skulptur der Ewigkeit verpflichtet. Jeder Grat ist ein Dokument ihrer Sichtweise und ihres damaligen Gedankengangs. Ihre Arbeiten sind sensibel umgesetzt und den Eigenarten echter Kleidungsstücke treu. Birkenfeld wurde in Polen geboren und lebt und arbeitet heute in Israel.

Classical
Klassisch
Hat
Hut
Robes (couple)
Roben (Paar)
Anfragen Katalog ansehen

Sehen Sie sich vergangene Ausstellungen von Anita Birkenfeld an

Wege | 26. September - 17. Oktober 2017

Die Unendlichkeit der Gedanken
50" x 50" - Acryl auf Leinwand