Garese

Traumlandschaften

9. April - 29. April 2021

Empfang: Donnerstag, 15. April 2021, 18-20 Uhr

Anfragen Katalog ansehen

Französischer Maler Garese ist ein traditionell ausgebildeter artist mit einem beeindruckenden Hintergrund und einer Ausbildung in den bildenden Künsten. Sie studierte am Les Beaux-arts de Bordeaux, dann am ICART in Paris. Sie ist sowohl in traditioneller als auch in dekorativer Kunst ausgebildet, was ihr die einzigartige Fähigkeit verleiht, Techniken aus beiden Disziplinen anzuwenden. Die Kombination dieser beiden unterschiedlichen Kunstansätze zeigt sich in ihrem eleganten Umgang mit Licht und Farbe, um die Motive ihrer Bilder zu modellieren. Ihre Arbeit ist ein kohärenter Faden zwischen der Welt von heute und der früheren Welt und könnte am treffendsten als „zeitlos“ beschrieben werden.

Garese arbeitet ausschließlich mit Öl auf Leinen und kreiert Gemälde mit Porträts, Landschaften und Stillleben. Sie lässt sich von den Alten Meistern inspirieren, insbesondere von den artists John Singer Sargent, Henri Fantin-Latour, Joaquin Sorolla und Gustav Klimt sowie dem amerikanischen Kino der 1950er und 1960er Jahre. Sie verwendet Maltechniken aus historischen Traditionen der dekorativen Kunst, darunter Trompe-l'oeil und andere dekorative Techniken. Sie stellt diese historischen Techniken gekonnt abstrakten Elementen gegenüber, was zu visuell fesselnden und einzigartig zeitgenössischen Stücken führt. Dabei versucht sie, mit neuen Augen neue Aspekte der Kunst und der Welt zu entdecken, die heute in zeitgenössischen Werken allzu oft vergessen werden. Ihre Porträts sind archetypisch, das Licht ist zart und die Kostüme sind sehr detailliert. In gleicher Weise fangen ihre Stillleben und Landschaften eine Gelassenheit ein, die einen Kontrast zur schnelllebigen, überfüllten Welt von heute bilden soll.

Vergangene Ausstellungen anzeigen

Garese

Traumlandschaften

9. April - 29. April 2021

Empfang: Donnerstag, 15. April 2021, 18-20 Uhr

Finery / Parure N°4
Putz / Parure N°4

Öl auf Leinwand
39,5" x 39,5"

Anfragen Katalog ansehen

Französischer Maler Garese ist ein traditionell ausgebildeter artist mit einem beeindruckenden Hintergrund und einer Ausbildung in den bildenden Künsten. Sie studierte am Les Beaux-arts de Bordeaux, dann am ICART in Paris. Sie ist sowohl in traditioneller als auch in dekorativer Kunst ausgebildet, was ihr die einzigartige Fähigkeit verleiht, Techniken aus beiden Disziplinen anzuwenden. Die Kombination dieser beiden unterschiedlichen Kunstansätze zeigt sich in ihrem eleganten Umgang mit Licht und Farbe, um die Motive ihrer Bilder zu modellieren. Ihre Arbeit ist ein kohärenter Faden zwischen der Welt von heute und der früheren Welt und könnte am treffendsten als „zeitlos“ beschrieben werden.

Garese arbeitet ausschließlich mit Öl auf Leinen und kreiert Gemälde mit Porträts, Landschaften und Stillleben. Sie lässt sich von den Alten Meistern inspirieren, insbesondere von den artists John Singer Sargent, Henri Fantin-Latour, Joaquin Sorolla und Gustav Klimt sowie dem amerikanischen Kino der 1950er und 1960er Jahre. Sie verwendet Maltechniken aus historischen Traditionen der dekorativen Kunst, darunter Trompe-l'oeil und andere dekorative Techniken. Sie stellt diese historischen Techniken gekonnt abstrakten Elementen gegenüber, was zu visuell fesselnden und einzigartig zeitgenössischen Stücken führt. Dabei versucht sie, mit neuen Augen neue Aspekte der Kunst und der Welt zu entdecken, die heute in zeitgenössischen Werken allzu oft vergessen werden. Ihre Porträts sind archetypisch, das Licht ist zart und die Kostüme sind sehr detailliert. In gleicher Weise fangen ihre Stillleben und Landschaften eine Gelassenheit ein, die einen Kontrast zur schnelllebigen, überfüllten Welt von heute bilden soll.

Finery / Parure N°4
Putz / Parure N°4
Finery / Parure n°3
Putz / Parure Nr. 3
Torero’s Prayer
Toreros Gebet
Roses Provençales
Rosen Provençales
Finery / Parure n°2
Putz / Parure Nr. 2
Finery / Parure n°1
Putz / Parure Nr. 1
Anfragen Katalog ansehen

Sehen Sie sich die vergangenen Ausstellungen von Garese an

Traumlandschaften | 9. April - 29. April 2021

Die Unendlichkeit der Gedanken
50" x 50" - Acryl auf Leinwand