Bekir Smolski

Tripping the Light Fantastisch

7. Dezember - 18. Januar 2018

Empfang: Donnerstag, 7. Dezember 2017, 18–20 Uhr

Anfragen

Mit Öl auf Leinwand, Bekir Smolski malt Umgebungen, die die Grenze zwischen Fantasie und Realität verwischen. Licht fällt sanft auf leuchtende und stille Landschaften. Stille Bäume, Sand und Eis gefrieren im Takt unter den festen Strichen von Smolskis Pinsel. Die Auswirkungen des Wetters sind in jeder Szene durch Streifen und strukturierte Details erkennbar. Smolskis Arbeiten nehmen manchmal eine surreale Wendung: In einigen Stücken krümmen sich Stein- und Holzspitzen unmöglich über Leinwände und glühen an ihren Spitzen. Facettierte Erde und Flora ziehen sich durch jede Leinwand und arbeiten in Farbpaletten, die atmosphärische Szenen schaffen. Motive werden im Kontrast zu der subtilen natürlichen Farbe und dem leuchtenden Schein betont, die jedes Stück dominieren. In manchen Arbeiten sind Figuren in Regen oder Nebel integriert. In anderen stehen Bäume dunkel und belebt vor subtil dramatischen Szenen.
 
Smolski, der in Wien lebt und arbeitet, lässt seine Faszination für die sich ständig verändernde Qualität des Lichts in fantastische und sogar romantische Landschaften einfließen. Jeder sanfte Übergang in der Farbe zieht den Betrachter tiefer in das Erlebnis hinein und lädt zum Erkunden ein. Er hat kürzlich an der 10. Florence Biennale 2015 teilgenommen.

Vergangene Ausstellungen anzeigen

Bekir Smolski

Tripping the Light Fantastisch

7. Dezember - 18. Januar 2018

Empfang: Donnerstag, 7. Dezember 2017, 18–20 Uhr

Spirit of the Water I
Geist des Wassers I

Acryl auf Leinwand
47,5" x 12"

Anfragen Katalog ansehen

Mit Öl auf Leinwand, Bekir Smolski malt Umgebungen, die die Grenze zwischen Fantasie und Realität verwischen. Licht fällt sanft auf leuchtende und stille Landschaften. Stille Bäume, Sand und Eis gefrieren im Takt unter den festen Strichen von Smolskis Pinsel. Die Auswirkungen des Wetters sind in jeder Szene durch Streifen und strukturierte Details erkennbar. Smolskis Arbeiten nehmen manchmal eine surreale Wendung: In einigen Stücken krümmen sich Stein- und Holzspitzen unmöglich über Leinwände und glühen an ihren Spitzen. Facettierte Erde und Flora ziehen sich durch jede Leinwand und arbeiten in Farbpaletten, die atmosphärische Szenen schaffen. Motive werden im Kontrast zu der subtilen natürlichen Farbe und dem leuchtenden Schein betont, die jedes Stück dominieren. In manchen Arbeiten sind Figuren in Regen oder Nebel integriert. In anderen stehen Bäume dunkel und belebt vor subtil dramatischen Szenen.
 
Smolski, der in Wien lebt und arbeitet, lässt seine Faszination für die sich ständig verändernde Qualität des Lichts in fantastische und sogar romantische Landschaften einfließen. Jeder sanfte Übergang in der Farbe zieht den Betrachter tiefer in das Erlebnis hinein und lädt zum Erkunden ein. Er hat kürzlich an der 10. Florence Biennale 2015 teilgenommen.

Spirit of the Water I
Geist des Wassers I
Spirit of the Water II
Geist des Wassers II
Spirit of the Water III
Geist des Wassers III
The Elements
Die Elemente
Endless Flow
Endloser Fluss
Anfragen Katalog ansehen

Sehen Sie sich die vergangenen Ausstellungen von Bekir Smolski an

Tripping the Light Fantastic | 7. Dezember - 18. Januar 2018

Die Unendlichkeit der Gedanken
50" x 50" - Acryl auf Leinwand