Marianne Durach

Dreh ein Blatt

1. September - 22. September 2020

Empfang: Donnerstag, 10. September 2020, 18-20 Uhr

Anfragen

Geboren in Stuttgart, Deutschland, Marianne Durach hat schon immer Farbe erlebt. Durach ist dafür bekannt, ihre großen Stücke mit Gefühl, Emotion und Spontaneität zu erfüllen, und kreiert komplexe Muster, die das Auge dazu bringen sollen, Formen und Objekte wahrzunehmen. Als solche scheinen ihre Farben von der Leinwand oder dem Diamantglas zu vibrieren. Während sie durch die Farbkomposition nach Kohärenz sucht, offenbart sie gleichzeitig die menschliche Tendenz, Ordnung in Unordnung oder Chaos zu suchen. „Ich bin glücklich beim Malen und dann wieder, wenn das Bild existieren kann“, sagt der Künstler.

Schon früh verinnerlichte Durach bei ihren Ausritten das Bewusstsein für Licht und seine vielfältigen Erscheinungsformen in der Natur. Dann begann sie zu erforschen, wie man warme und kalte Farben nebeneinander stellt und die Nuancen zwischen einzelnen Farbtönen freilegt. Dies lässt die abstrakten Elemente der Natur durchscheinen. In diesem Sinne zeigt sie die spektrale Konvergenz von Elementen. Inspiriert von Wasser, Licht, Sand, Wärme und Leichtigkeit während ihrer Reisen nach Palm Beach, zeigen viele ihrer Stücke Teile reich geformten Landes, die nun zu Kompositionen zusammenfließen.

Vergangene Ausstellungen anzeigen

Marianne Durach

Dreh ein Blatt

1. September - 22. September 2020

Empfang: Donnerstag, 10. September 2020, 18-20 Uhr

Sunset
Sonnenuntergang

Druck auf Acrylglas
45" x 45"

Anfragen Katalog ansehen

Geboren in Stuttgart, Deutschland, Marianne Durach hat schon immer Farbe erlebt. Durach ist dafür bekannt, ihre großen Stücke mit Gefühl, Emotion und Spontaneität zu erfüllen, und kreiert komplexe Muster, die das Auge dazu bringen sollen, Formen und Objekte wahrzunehmen. Als solche scheinen ihre Farben von der Leinwand oder dem Diamantglas zu vibrieren. Während sie durch die Farbkomposition nach Kohärenz sucht, offenbart sie gleichzeitig die menschliche Tendenz, Ordnung in Unordnung oder Chaos zu suchen. „Ich bin glücklich beim Malen und dann wieder, wenn das Bild existieren kann“, sagt der Künstler.

Schon früh verinnerlichte Durach bei ihren Ausritten das Bewusstsein für Licht und seine vielfältigen Erscheinungsformen in der Natur. Dann begann sie zu erforschen, wie man warme und kalte Farben nebeneinander stellt und die Nuancen zwischen einzelnen Farbtönen freilegt. Dies lässt die abstrakten Elemente der Natur durchscheinen. In diesem Sinne zeigt sie die spektrale Konvergenz von Elementen. Inspiriert von Wasser, Licht, Sand, Wärme und Leichtigkeit während ihrer Reisen nach Palm Beach, zeigen viele ihrer Stücke Teile reich geformten Landes, die nun zu Kompositionen zusammenfließen.

Sunset
Sonnenuntergang
Anfragen Katalog ansehen

Sehen Sie sich die vergangenen Ausstellungen von Marianne Durach an

Wende ein Blatt | 1. September - 22. September 2020

Die Unendlichkeit der Gedanken
50" x 50" - Acryl auf Leinwand
Treten Sie unserer Mailingliste bei