Alexandra Verbek

Lyrische Abstraktion

13. März - 3. April 2018

Empfang: 15. März 2018, 18:00 – 20:00 Uhr

Anfragen

Alexandra VerbekDie lebendigen abstrakten Gemälde verwandeln unsere umgebende Natur in beredte Manifestationen von Farbe, Tiefe und Textur. Verbeek arbeitet überwiegend mit Öl auf Leinwand und Leinen und trägt in mehreren Trocknungsintervallen Schicht für Schicht Farbe auf die Leinwand auf. Ihre aufwändige Technik vermittelt sowohl eine ergreifende Verbindung kontrastierender Töne als auch eine dynamische Taktilität in der Strukturkomposition. Inspiriert von der Natur und der Tierwelt lässt Verbeek ihre Erfahrungen im Freien die große Bandbreite an Emotionen bestimmen, die ihr gesamtes Werk ausstrahlt. 
 
In Werken wie Heißer SommerLebhafte Schichten leuchtend gelber Farbe gehen diagonal in einen tiefroten Farbton über, der zugleich kämpferisch und nachgiebig ist. Es ist, als ob beide Farben einen widerstrebenden Walzer aufführten und sich in der Mitte in einer Flut struktureller Vereinigung trafen. In WinterGlänzende Kobaltblau-, Marine- und Terrakotta-Töne breiten sich über dicke Schichten aus Weiß und Grau aus. Verbeeks Meisterschaft in der Komposition zeigt sich darin, dass das Gemälde weder Anfang noch Ende hat, da sich jede Pigmentschicht gleichzeitig horizontal bewegt. Das artist ist derzeit im Süden Frankreichs stationiert.

Alexandra Verbek

Lyrische Abstraktion

13. März - 3. April 2018

Empfang: 15. März 2018, 18:00 – 20:00 Uhr

Winter
Winter

24" x 31,5"

Am Wasserfall
Am Wasserfall

31,5" x 24"

Heißer Sommer
Heißer Sommer

47,5" x 39,5"

Anfragen

Alexandra VerbekDie lebendigen abstrakten Gemälde verwandeln unsere umgebende Natur in beredte Manifestationen von Farbe, Tiefe und Textur. Verbeek arbeitet überwiegend mit Öl auf Leinwand und Leinen und trägt in mehreren Trocknungsintervallen Schicht für Schicht Farbe auf die Leinwand auf. Ihre aufwändige Technik vermittelt sowohl eine ergreifende Verbindung kontrastierender Töne als auch eine dynamische Taktilität in der Strukturkomposition. Inspiriert von der Natur und der Tierwelt lässt Verbeek ihre Erfahrungen im Freien die große Bandbreite an Emotionen bestimmen, die ihr gesamtes Werk ausstrahlt. 
 
In Werken wie Heißer SommerLebhafte Schichten leuchtend gelber Farbe gehen diagonal in einen tiefroten Farbton über, der zugleich kämpferisch und nachgiebig ist. Es ist, als ob beide Farben einen widerstrebenden Walzer aufführten und sich in der Mitte in einer Flut struktureller Vereinigung trafen. In WinterGlänzende Kobaltblau-, Marine- und Terrakotta-Töne breiten sich über dicke Schichten aus Weiß und Grau aus. Verbeeks Meisterschaft in der Komposition zeigt sich darin, dass das Gemälde weder Anfang noch Ende hat, da sich jede Pigmentschicht gleichzeitig horizontal bewegt. Das artist ist derzeit im Süden Frankreichs stationiert.

Winter
Winter
Am Wasserfall
Am Wasserfall
Heißer Sommer
Heißer Sommer
Anfragen

Die Unendlichkeit der Gedanken
50" x 50" - Acryl auf Leinwand
Treten Sie unserer Mailingliste bei