Allison Plass

Der 5. Chelsea International Photography Competition

20. Februar - 27. Februar 2024

Empfang: 22. Februar 2024, 18:00 – 20:00 Uhr

Anfragen

Allison Plass„Fotografien sind eine eindringliche Auseinandersetzung mit Männlichkeit, Verletzlichkeit und kulturellen Erzählungen.“ Mit einem Hintergrund in der Kunstgeschichte und Einflüssen aus westlicher Kunst, Feminismus und Filmtheorie stellt Plass‘ Arbeit konventionelle Darstellungen in Frage und enthüllt kulturelle Mythen und Geschichten, die Menschen über ihr Leben hegen.

Plass versucht, traditionelle Darstellungen von Jungen und Männern zu durchbrechen und die weicheren und unsichereren Aspekte zu enthüllen, die in Mainstream-Darstellungen oft übersehen werden, und so eine komplexere und differenziertere Perspektive zu präsentieren. Durch ihre Linse untersucht Plass, wie kulturelle Darstellungen der Vergangenheit die Geschichten prägen, die Einzelpersonen über sich selbst tragen. Sie hinterfragt, wie Bilder von Verletzlichkeit und Intimität vorherrschende kulturelle Narrative komplizieren und die männliche Geschlechterdynamik sowie deren Wahrnehmung durch die Gesellschaft verändern können.

Allison Plass

Der 5. Chelsea International Photography Competition

20. Februar - 27. Februar 2024

Empfang: 22. Februar 2024, 18:00 – 20:00 Uhr

Harlan in Blau
Harlan in Blau

16" x 20"

Anfragen

Allison Plass„Fotografien sind eine eindringliche Auseinandersetzung mit Männlichkeit, Verletzlichkeit und kulturellen Erzählungen.“ Mit einem Hintergrund in der Kunstgeschichte und Einflüssen aus westlicher Kunst, Feminismus und Filmtheorie stellt Plass‘ Arbeit konventionelle Darstellungen in Frage und enthüllt kulturelle Mythen und Geschichten, die Menschen über ihr Leben hegen.

Plass versucht, traditionelle Darstellungen von Jungen und Männern zu durchbrechen und die weicheren und unsichereren Aspekte zu enthüllen, die in Mainstream-Darstellungen oft übersehen werden, und so eine komplexere und differenziertere Perspektive zu präsentieren. Durch ihre Linse untersucht Plass, wie kulturelle Darstellungen der Vergangenheit die Geschichten prägen, die Einzelpersonen über sich selbst tragen. Sie hinterfragt, wie Bilder von Verletzlichkeit und Intimität vorherrschende kulturelle Narrative komplizieren und die männliche Geschlechterdynamik sowie deren Wahrnehmung durch die Gesellschaft verändern können.

Harlan in Blau
Harlan in Blau
Anfragen

Die Unendlichkeit der Gedanken
50" x 50" - Acryl auf Leinwand