Claudio Stefanoni

Öffnen des Fensters

26. März - 16. April 2019

Empfang: 28. März 2019, 18:00 - 20:00 Uhr

Anfragen

Claudio Stefanonis Kunstwerke stellen Träume klar dar. Beeinflusst von Pollock und seiner gestischen Pinselführung sowie Rothkos Auge für erstaunliche Farbkombinationen, fühlt sich Stefanoni mehr mit der Malerei des amerikanischen Expressionismus verbunden als mit den eigentlichen Traditionen der Fotografie. Ebenso wichtig wie der Inhalt ist die Art und Weise, wie sich seine Arbeiten präsentieren; Die Form steht gleichberechtigt neben dem Inhalt. Inhaltlich greift Stefanoni jedoch Themen wie Schicksal, Verhängnis und Zufall auf.

Während die Fotografie nur ein Teil von Stefanonis Praxis ist, strebt er danach, die Fotografie mit anderen künstlerischen Medien ins Gespräch zu bringen und dabei die typischen Erwartungen (wie Hyperrealismus), die die meisten Menschen fotografischen Arbeiten zuschreiben, zu umgehen. Kosmos 2.45 ist in dieser Hinsicht typisch für Stefanonis Schaffen. Wenn man das Bild in eine kreisförmige Form bringt, nimmt die in dem Stück eingefangene nebulöse Energie das Aussehen eines Kosmos an. Man könnte die Arbeit auch so interpretieren, dass sie einem Auge ähnelt, das auf den Betrachter zurückblickt, der hineinblickt. Ähnlich der Erfahrung des meditativen Eintauchens, Kosmos 2.45 wird zu einer kontemplativen Umgebung: Betrachter können sich dem Werk nähern, ohne zu wissen, dass es sich um eine gedruckte Reproduktion handelt.

Claudio Stefanoni

Öffnen des Fensters

26. März - 16. April 2019

Empfang: 28. März 2019, 18:00 - 20:00 Uhr

Kosmos 2.45
Kosmos 2.45

40" x 40"

Kosmos 3.04
Kosmos 3.04

40" x 40"

Kosmos 2.19
Kosmos 2.19

40" x 40"

Anfragen

Claudio Stefanonis Kunstwerke stellen Träume klar dar. Beeinflusst von Pollock und seiner gestischen Pinselführung sowie Rothkos Auge für erstaunliche Farbkombinationen, fühlt sich Stefanoni mehr mit der Malerei des amerikanischen Expressionismus verbunden als mit den eigentlichen Traditionen der Fotografie. Ebenso wichtig wie der Inhalt ist die Art und Weise, wie sich seine Arbeiten präsentieren; Die Form steht gleichberechtigt neben dem Inhalt. Inhaltlich greift Stefanoni jedoch Themen wie Schicksal, Verhängnis und Zufall auf.

Während die Fotografie nur ein Teil von Stefanonis Praxis ist, strebt er danach, die Fotografie mit anderen künstlerischen Medien ins Gespräch zu bringen und dabei die typischen Erwartungen (wie Hyperrealismus), die die meisten Menschen fotografischen Arbeiten zuschreiben, zu umgehen. Kosmos 2.45 ist in dieser Hinsicht typisch für Stefanonis Schaffen. Wenn man das Bild in eine kreisförmige Form bringt, nimmt die in dem Stück eingefangene nebulöse Energie das Aussehen eines Kosmos an. Man könnte die Arbeit auch so interpretieren, dass sie einem Auge ähnelt, das auf den Betrachter zurückblickt, der hineinblickt. Ähnlich der Erfahrung des meditativen Eintauchens, Kosmos 2.45 wird zu einer kontemplativen Umgebung: Betrachter können sich dem Werk nähern, ohne zu wissen, dass es sich um eine gedruckte Reproduktion handelt.

Kosmos 2.45
Kosmos 2.45
Kosmos 3.04
Kosmos 3.04
Kosmos 2.19
Kosmos 2.19
Anfragen

Die Unendlichkeit der Gedanken
50" x 50" - Acryl auf Leinwand
Treten Sie unserer Mailingliste bei