Ethan Lam

Auf der Erde und anderswo

4. Januar - 24. Januar 2019

Empfang: 10. Januar 2019, 18:00 - 20:00 Uhr

Anfragen

Ethan Lam ist ein australischer Maler, dessen Werk stilistisch und thematisch zeitgenössisch ist. Lam erforscht die physischen und emotionalen Auswirkungen existenzieller und sozialer Probleme. Da er darauf abzielt, Einblick in seine Gedanken und seinen inneren emotionalen Zustand zu geben, ist er auch bestrebt, das Bewusstsein und das Unterbewusstsein in Einklang zu bringen. Lam arbeitet in verschiedenen Medien und baut Bildschichten auf, um den Betrachter mit den Problemen zu konfrontieren, die ihn beschäftigen. Er ist stets bestrebt, auf eine Weise zu malen, die Empathie für das gewählte Motiv vermittelt.

Lams Heimat Australien beeinflusst seine Kunst. Australien ist ein Land der starken Kontraste. Die Vielfalt seiner Landschaften findet Eingang in die Gemälde des Künstlers und beeinflusst seine Farb- und Einstellungswahl. Die starke visuelle Ästhetik der Regenwälder steht im starken Kontrast zum kargen Outback. Solche drastischen Unterschiede scheinen ihre eigenen narrativen Akte als Stimulus und Inspiration zu schaffen. In Kompositionen wie Gebrochen, zum Beispiel erreicht Lam ein starkes Gefühl der kompositorischen Einheit und vermittelt gleichzeitig das Gefühl von Inkongruenz und drastischen, sogar traumatischen Übergängen.

Ethan Lam

Auf der Erde und anderswo

4. Januar - 24. Januar 2019

Empfang: 10. Januar 2019, 18:00 - 20:00 Uhr

Grenzbeleuchtung
Grenzbeleuchtung

24" x 36"

Gebrochen
Gebrochen

48" x 60"

Flache Ufer
Flache Ufer

24" x 20"

Unerfüllte Träume
Unerfüllte Träume

12" x 18"

Anfragen

Ethan Lam ist ein australischer Maler, dessen Werk stilistisch und thematisch zeitgenössisch ist. Lam erforscht die physischen und emotionalen Auswirkungen existenzieller und sozialer Probleme. Da er darauf abzielt, Einblick in seine Gedanken und seinen inneren emotionalen Zustand zu geben, ist er auch bestrebt, das Bewusstsein und das Unterbewusstsein in Einklang zu bringen. Lam arbeitet in verschiedenen Medien und baut Bildschichten auf, um den Betrachter mit den Problemen zu konfrontieren, die ihn beschäftigen. Er ist stets bestrebt, auf eine Weise zu malen, die Empathie für das gewählte Motiv vermittelt.

Lams Heimat Australien beeinflusst seine Kunst. Australien ist ein Land der starken Kontraste. Die Vielfalt seiner Landschaften findet Eingang in die Gemälde des Künstlers und beeinflusst seine Farb- und Einstellungswahl. Die starke visuelle Ästhetik der Regenwälder steht im starken Kontrast zum kargen Outback. Solche drastischen Unterschiede scheinen ihre eigenen narrativen Akte als Stimulus und Inspiration zu schaffen. In Kompositionen wie Gebrochen, zum Beispiel erreicht Lam ein starkes Gefühl der kompositorischen Einheit und vermittelt gleichzeitig das Gefühl von Inkongruenz und drastischen, sogar traumatischen Übergängen.

Grenzbeleuchtung
Grenzbeleuchtung
Gebrochen
Gebrochen
Flache Ufer
Flache Ufer
Unerfüllte Träume
Unerfüllte Träume
Anfragen

Die Unendlichkeit der Gedanken
50" x 50" - Acryl auf Leinwand