Stefan Gruber

Die 4. Ausstellung des Fotowettbewerbs

23. Februar - 1. März 2023

Empfang: 23. Februar 2023, 18:00 - 20:00 Uhr

Anfragen

Stefan Gruber ist Fotograf, Filmemacher und Grafiker artist aus der Schweiz. Grubers Bilder haben dokumentarischen Charakter. Über einen Zeitraum von mehreren Jahren gedreht, fangen sie Menschen und Orte an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt ein, insbesondere in Südostasien, wohin er regelmäßig reist. Die in dieser Ausstellung gezeigten Arbeiten stammen aus einer Reihe von Bildern, die 2019 in einem buddhistischen Theravada-Kloster in Kampot, Kambodscha, aufgenommen wurden. In Schwarzweiß aufgenommen, zeigen sie das ruhige, einfache Leben von Mönchen und strahlen eine Aura heiliger Ehrfurcht aus.

Über seine Arbeit sagt Gruber: „Die Fotografie und meine Filme haben mir schon oft das Leben gerettet. [...] Die Kamera, als Werkzeug der persönlichen Transformation eingesetzt, hat sicherlich in manchen Fällen die Couch des Psychiaters ersetzt. Ich musste und muss die Umgebung um mich herum erst fotografieren, um sie zu verstehen.“

Gruber ist Absolvent der F+F Schule für Gestaltung in Zürich, Schweiz, wo er Film und Fotografie studierte. Er stellte in Einzel- und Gruppenausstellungen auf der ganzen Welt aus und ist Träger zahlreicher internationaler Fotografie- und Fotojournalismuspreise. Er ist Gründer der unabhängigen Publikation TOX und der LUMIERE GALLERY, einer virtuellen Plattform für digitale Fotoausstellungen. Gruber ist Mitglied von IMPRESSUM, dem Schweizer Presse- und Journalistenverband.

Stefan Gruber

Die 4. Ausstellung des Fotowettbewerbs

23. Februar - 1. März 2023

Empfang: 23. Februar 2023, 18:00 - 20:00 Uhr

Theravada buddhistisches Kloster
Buddhistisches Theravada-Kloster (Kampot, Kambodscha 2019)

15" x 22"

Theravada buddhistisches Kloster
Buddhistisches Theravada-Kloster (Kampot, Kambodscha 2019)

15" x 22"

Theravada buddhistisches Kloster
Buddhistisches Theravada-Kloster (Kampot, Kambodscha 2019)

15" x 22"

Anfragen

Stefan Gruber ist Fotograf, Filmemacher und Grafiker artist aus der Schweiz. Grubers Bilder haben dokumentarischen Charakter. Über einen Zeitraum von mehreren Jahren gedreht, fangen sie Menschen und Orte an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt ein, insbesondere in Südostasien, wohin er regelmäßig reist. Die in dieser Ausstellung gezeigten Arbeiten stammen aus einer Reihe von Bildern, die 2019 in einem buddhistischen Theravada-Kloster in Kampot, Kambodscha, aufgenommen wurden. In Schwarzweiß aufgenommen, zeigen sie das ruhige, einfache Leben von Mönchen und strahlen eine Aura heiliger Ehrfurcht aus.

Über seine Arbeit sagt Gruber: „Die Fotografie und meine Filme haben mir schon oft das Leben gerettet. [...] Die Kamera, als Werkzeug der persönlichen Transformation eingesetzt, hat sicherlich in manchen Fällen die Couch des Psychiaters ersetzt. Ich musste und muss die Umgebung um mich herum erst fotografieren, um sie zu verstehen.“

Gruber ist Absolvent der F+F Schule für Gestaltung in Zürich, Schweiz, wo er Film und Fotografie studierte. Er stellte in Einzel- und Gruppenausstellungen auf der ganzen Welt aus und ist Träger zahlreicher internationaler Fotografie- und Fotojournalismuspreise. Er ist Gründer der unabhängigen Publikation TOX und der LUMIERE GALLERY, einer virtuellen Plattform für digitale Fotoausstellungen. Gruber ist Mitglied von IMPRESSUM, dem Schweizer Presse- und Journalistenverband.

Theravada buddhistisches Kloster
Buddhistisches Theravada-Kloster (Kampot, Kambodscha 2019)
Theravada buddhistisches Kloster
Buddhistisches Theravada-Kloster (Kampot, Kambodscha 2019)
Theravada buddhistisches Kloster
Buddhistisches Theravada-Kloster (Kampot, Kambodscha 2019)
Anfragen

Die Unendlichkeit der Gedanken
50" x 50" - Acryl auf Leinwand